Pferde, die nicht stehen bleiben

Diese Woche hatte ich gleich zwei Pferde, die während des Unterrichts nicht stehen bleiben wollten. Das eine war ein Joungster, der es einfach noch nicht genügend kannte, dass andere ein Distanzpferd, welches im Gelände nicht ruhig genug war. Während man im ersten Fall oft weiterkommt, indem man das Pferd einfach freundlich wieder zurückstellt (also 1 bis 2 Tritte rückwärts richtet), würde dieses Vorgehen bei einem aufgeregtem Pferd im Gelände oft zur Eskalation führen.
Weiterhin besteht bei dieser Korrektur das prinzipielle Problem, dass der Reiter reagiert und nicht agiert hat.

In solchen Fällen greife ich gerne auf ein „Spiel“  zurück, welches John Lyons als „minute-game“ bezeichnet. Eine Einheit dauert 1 Minute, wobei wir das Pferd 5 Sekunden stehen lassen und 55 Sekunden reiten. Sinn dahinter ist, beide Kommandos (geh los und halt an) zu geben, dem Pferd also keine Chance zu geben, eine eigene Entsheidung zu fällen. Alles jedoch in einem Umfang, dass es auch jedem Pferd leicht fällt (an sich kann jedes Pferd 5 Sekunden stehen)

Nach einigen Wiederholungen wird das Intervall auf 10 Sekunden stehen und 50 gehen geändert. Sobald dies klappt 15/45- 20/40 etc…
Das Pferd lernt so, immer länger zu stehen und gleichzeitig auf das Kommando zu warten. (Vielleicht kennen es einige auch vom Verladetraining, bei dem man dem Pferd beibringt, immer länger im Anhänger zu stehen).

Bei dem Pferd auf dem Stoppelfeld hat es ca. 30 min gedauert, bis es 55 Sekunden ruhig stehen blieb.

Sollte das Pferd während der Stehphase loslaufen, halte ich es erst einmal normal an, wenn dies andauernd geschieht habe ich aber vermutlich das Zeitintervall zu schnell gesteigert. Es ist wichtig, die Zeit dem Pferd anzupassen, damit es auch in der Lage ist, auf beide Kommandos zu warten. Nebenbei werden die Pferde auch ruhiger und sind in der Bewegung langsamer, da sie auch das Anhalten erwarten.

Eine schöne Übung, um das Stehen zu verbessern und sein Pferd ruhiger zu bekommen.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: