Pferd läuft auf Weide weg Teil I

Vor zwei Wochen hatte ich einen interessanten Anruf. Eine Pferdebesitzerin bat mich zu kommen, um ihr bei einem Problem zu helfen. Seit 1,5 Jahren ließ sich ihr Pferd nicht mehr auf der Weide oder dem Paddock einfangen. Mit Glück gelang es ihr, das Pferd nach ca. 30 min zu bekommen, aber das war eher die Ausnahme. Mittlerweile hatte sie sich so arrangiert, dass sie erst ritt, nachdem das Pferd abends mit den Weidekollegen in den Stall kamen.

Ein Termin war schnell gefunden und auf einem Mittwoch trafen wir uns um 11 Uhr. Ich bat sie, erst einmal normal auf das ca 50*75 m Paddock zu gehen, wo ihre Stute mit 8 anderen Pferden stand, damit ich mir ein Bild von der Situation machen konnte. Mit einem Apfel und Halfter bewaffnet marschierte sie los um Ihr Glück zu versuchen. Diese Leckerlie-Bestechung benutzte sie unregelmäßig, um ihre Chancen zu erhöhen.

Zuerst ergab sich das typische Bild- Sie ging auf ihr Pferd zu und in ca 10m Entfernung legte das Pferd die Ohren an und entfernte sich von der Besitzerin, die an ihrem Pferd dran blieb und ihr hinterherlief. Bei dieser Aktion nutzte die Stute auch immer die anderen Pferde als Deckung.

Es dauerte natürlich nicht lange und alle Pferde bemerkten den Apfel in der Hand. Er wirkte wie ein Magnet und alle wollten sich das gute Stück sichern. Nur jagten sich wiederum die Pferde gegenseitig weg, so dass es nicht lange dauerte bis 18 angelegte Ohren ziemlich aufgewühlt durch die Gegend liefen, eine Situation, die nicht ganz ungefährlich war, da die wenigsten Pferde irgendeine Rücksicht auf Zweibeiner nahmen.

Trotzdem gelang es ihrem Pferd den Apfel zu erhaschen und ließ sich danach auch einfangen. Das ganze nach 15 min und eher ungewöhnlich. Ich bat die Besitzerin nun aus dem Paddock und nach einer kurzen Pause das Ganze zu wiederholen, diesmal ohne Apfel.

Nun war das normale Bild zu sehen- ein Pferd mit angelegten Ohren, welches im Schritt wegging, eine Besitzerin, die dem Pferd nachlief und manchmal kam Bewegung in die Herde, wenn ihre Stute einem anderem Pferd zu Nahe kam, der das nicht wollte. Ging die Besitzerin in einer Ecke auf Abfangkurs, so drehte die Stute schnell um oder aber lief einfach durch den Block der Besitzerin.

Ich brach die Situation ab- ich hatte genug gesehen. Draußen erläuterte ich der Besitzerin die Situation und gleichzeitig den Plan, den ich mir in der Zwischenzeit überlegt hatte.

Zum Einen gab es einige handwerkliche Fehler- so lief sie immer direkt auf das Pferd zu, welches nicht günstig ist. Es ist immer besser, sich einen Punkt zu suchen, der knapp NEBEN dem Pferd liegt. Dort sollte man gemütlich hinschlendern, wobei man sogar etwas in Schlangenlinien laufen kann. Also niemals einen direkten Weg auf ein Pferd zugehen. Weiterhin fand von ihrer Seite keine Kommunikation statt. Egal was das Pferd machte, sie lief immer in gleicher Geschwindigkeit und Körperhaltung hinter dem Pferd her. Das Pferd hingegen kommunizierte. Es ging weg, bleib aber auch mal stehen, schaute zum Menschen- lief wieder weiter etc…

Ich machte mich also auf den Weg ins Paddock, um ihr zu zeigen, wie man taktisch etwas anders vorgehen kann. Das erste Mal konnte ich eigentlich sofort zum Pferd gehen und es am Strick einhaken. DIes war aber vorherzusehen, weil das Pferd sich immer von Fremden das erste Mal einfangen ließ. ALso wieder losgelassen, kurz rausgegangen, einen Kaffee getrunken und wieder zurück aufs Paddock. Und sofort drehte sich das Pferd mit angelegten Ohren weg und marschierte davon…

Teil I Ende…

Advertisements
6 Kommentare

6 Gedanken zu „Pferd läuft auf Weide weg Teil I

  1. marina

    Das kenn ich. Ich sag nur be strict. Bei meiner hat’s über ein Jahr gedauert jetzt kommt sie auf mich zu

    • Thies Böttcher

      Solide Grundlagenarbeit ist immer wichtig, egal wie man es nennt.

  2. Anne

    wo ist Teil 2? ;D

  3. Chris

    Gibt es den 2. Teil nun noch? Hab seit 2 Tagen das selbe Problem mit meiner Stute die ich in Reitbeteiligung habe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: