Allgemeines

Schüler oder Konsument???

Bei fast jeden Kurs kommt unausweichlich immer eine Frage: „Was machen wir denn da genau?“.Nun, auf der einen Seite verständlich, auf der anderen Seite gibt es- sofern ich ehrlich bin- immer nur eine Antwort:
Das weiß ich erst, wenn ich Dich und Dein Pferd gesehen habe.

Natürlich gibt es unterschiedliche Themen, aber mein Ziel auf jedem Kurs für jeden Reiter ist immer dasselbe: Sie sollen als Paarung weiterkommen, neue Aspekte kennenlernen, an denen Sie arbeiten können.

Das spannende an Kursen ist es ja gerade, dass ein fremder Trainer die Bereiche eingrenzt, in denen er die größten Chancen zur Verbesserung sieht. Also ein fremder Blick auf den eigenen Reitstil mit der Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.

Nur selten geben sich Reiter mit diesem Satz zufrieden…Ich frage mich immer, woran das liegt- ist es die Angst vor unbekannten Dingen oder davor, geliebte Angewohnheiten in Frage gestellt zu kriegen? Oder liegt es daran, dass selbst beim Reiten das Konsumententum Einzug gehalten hat. Genauso wie das neue Smartphone möchte man mal etwas neues probieren. Ein schönes WE Erlebnis, von dem man im Stall sprechen kann.

Und auf der anderen Seite ist es frustrierend, wenn man Galoppwechsel üben möchte und erfährt, dass es sinnvoll ist, vorher zu lernen, im Galopp das Pferd nicht mehr mit den Zügeln zu stören.

Ich glaube, jeder Reiter sollte sich überlegen, was er sein möchte: Konsument, der auf Vergnügen und Spaß aus ist, oder Schülern, der sich verbessern möchte.  Als Schüler muss man aber auch akzeptieren, dass man nicht immer das bekommt, was man möchte (das wäre ja wieder Konsum), sondern das, welches man nach Ansicht des jeweiligen Lehrers benötigt. Und ebenfalls, dass man dies nicht an einem WE perfekt lernen kann, sondern dass man danach noch konsequent üben muss, bis sich Verbesserungen einstellen.

In diesem Sinne…

Thies Böttcher

Advertisements
Kategorien: Allgemeines, Reiten | Hinterlasse einen Kommentar

Was sind eigentlich die wichtigen Basics?

Hätte ich diese Frage auf FB in unterschiedlichen Gruppen gestellt- ich bin sicher, sehr unterschiedlichen Meinungen zu bekommen: Angefangen von den Lehrsätzen der entsprechenden Reitweisen bis hin zu philosophischen Abhandlungen. Da ich mich selbst eher zu den Pragmatikern zähle schaue ich mich lieber um. Was sieht man so auf Kursen und in den vielen Reithallen- so im täglichen Leben und nicht in den Büchern…

Weiterlesen ->

Kategorien: Allgemeines, Grundgedanken, Reiten | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zurück in den Alltag

Das BSC-Camp ist vorbei- eine ganz intensive Woche. Auch für uns Instruktoren hieß es: morgens um 7 Uhr zum Frühstück und gegen 21 Uhr abends die tägliche Schlussbesprechung. Dazwischen 3 Stunden Reitunterricht geben und 3 Stunden Workshop. Jetzt heißt es erst einmal alles abzuarbeiten, was die Woche liegenblieb, Mails beantworten etc…

Die meisten Reitschüler sind nun auch wieder aus den Ferien zurück, der alte Unterrichtsplan kann auch wieder aufgenommen werden. Durch die Ausfälle gab es ja viele „zerstückelte“ Touren und jede Menge Verschiebungen.

Also WILLKOMMEN ALLTAG, hab die schon vermisst.

Kategorien: Aktuelles, Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

neue Journale in der Mediathek

Da ich jetzt mitten im Sommer wenig zum Schreiben komme habe ich zwei neue Journale in die Mediathek eingestellt. Ich hoffe, ihr könnt die Wartezeit so etwas überbrücken.

Viel Spaß beim Lesen:
zur Mediathek ->

 

Kategorien: Aktuelles, Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Isi bleibt im Gelände stehen

…eigentlich dachte ich, eine neue interessante „Story“ für euch zu haben. Ein Isländer, der im Gelände stehenbleibt und zwar auch auf dem Rückweg. Aber es hat sich wieder die alte Regel bewahrheitet, dass Probleme im Gelände bedeuten, dass man auch im Alltag  und auf dem Platz Probleme hat. Das Gelände „funktioniert“ lediglich wie eine Lupe. Es wird alles DEUTLICHER.

Wir haben bis jetzt 7 Stunden auf dem Platz verbracht, 4 in der Bodenarbeit, 3 beim Reiten. Also Erziehung, Rittigkeit, Gymnastik, Hilfengebung…und das Problem ist zu 95% weg.

Also liebe Leut, wenn ihr ein Problem habt, prüft mal objektiv durch, wie die Basics sind und verlangt GUTE Basics.

Euer Thies Böttcher

Kategorien: Aktuelles, Allgemeines, Bodenarbeit Pferd, Grundgedanken, Reiten | Hinterlasse einen Kommentar

Eine runde Sache- der Zirkel

Zirkel zu reiten ist für viele immer noch eine Herausforderung, wobei diese Figur ein Hauptbestandteil in fast jeder Reitweise darstellt. Aber was macht den Zirkel so schwierig? Wie kann man ihn sinnvoll trainieren?  Weiterlesen->

Kategorien: Allgemeines, Reiten | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pferdetraining durch Muster

Im Moment ist nichts Spannendes vom täglichem Training zu berichten, alles läuft in den gewohnten und gewollten Bahnen. Insofern anbei einige Grundgedanken zum Thema Training:

Hören wir den Begriff Training denken wir meistens an bestimmte Lektionen oder Manöver. Klar definierte Einheiten, die in einem Trainingsplan Platz haben und abgearbeitet werden. Fasst man den Begriff weiter so erkennt man schnell, dass zum Beispiel ein Führtraining nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf der Weide stattfinden kann. Pferdeausbildung kann jedoch noch deutlich subtiler vonstatten gehen. Es sind die Angewohnheiten, die wir automatisch ausführen und genau dadurch Dinge erreichen, die wir teils gar nicht wollen. Im Folgendem möchte ich hier einige Beispiele besprechen um deutlich zu machen wie wir täglich unser Pferd erziehen ohne es zu wissen. WEITERLESEN ->

Kategorien: Allgemeines, Grundgedanken | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Meinung auf vier Beinen

…Ich hatte gestern wirklich mal einen freien Tag und von daher nichts neues zu berichten. Im Zuge der Tinkerstute vom Samstag und den Pferdepersönlichkeiten ist mir dieser Artikel noch eingefallen, der gut dazu passen könnte. Viel Spaß beim Lesen.

In diesem Sinne
euer Thies Böttcher
PS: Es passt natürlich nicht nur gut in den Winter, sondern auch zu den Frühlingsgefühlen…

Der Umgang mit den Ideen des Pferdes im Training:
Viele sehen dem Winter mit gemischten Gefühlen entgegen. Vielen Pferden fehlt der Auslauf und der häufige Sozialkontakt zu anderen Pferden, so dass sie das Reittraining oft als eine Gelegenheit sehen, sich einmal auszutoben. Aber wie können wir mit der Situation umgehen, wenn bestimmte Bedürfnisse des Pferdes scheinbar übermächtig werden?

Um es gleich vorweg zu nehmen: ein Patentrezept gibt es nicht, allerdings verschiedene Strategien um mit diesen Situationen umzugehen.Es ist erst einmal beruhigend zu wissen, dass solch ein Verhalten absolut normal ist. Jedes Pferd hat seine grundlegenden physiologischen Bedürfnisse.  ->WEITERLESEN

Kategorien: Allgemeines, Grundgedanken, Pferdepersönlichkeiten | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein typischer freier Samstag

Was tut man so an einem freien Samstag? Nun erst einmal morgens Emails, Termine, Organisatorisches und alles, was liegen geblieben ist. Dann noch schnell die HP und den Blog überarbeiten. Schon ist Mittag. Von 15 Uhr bis 19 Uhr dann noch zu einem Tinker, der sich nicht verladen lassen will. War interessant, hat sich viel gezeigt in der Session, was ich jetzt noch analysieren muss, um mir eine Taktik für das weitere Training auszudenken. Dazu schreibe ich morgen noch ein bischen mehr.
Mal sehen, vielleicht ist morgen ja Zeit, mit dem eigenen Pferd was zu tun.

Kategorien: Aktuelles, Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Ein neuer Blog

Warum schreiben Leute einen Blog? Nun ich hab keine Ahnung, aber ich kann euch sagen, warum ich diesen Blog einrichte. Beim Schreiben meines Buches „Gentle-Horse-Training“ ist mir bewusst geworden, dass sich durch das Schreiben sehr gut Gedanken neu im Kopf sortieren und sich  Dinge so zeigen, wie man sie vorher nicht gesehen hätte. Dieser Blog wird mir helfen, Gedanken zu sortieren, zu reflektieren und sie aufzubewahren, falls ich sie später benötigen sollte. Außerdem hoffe ich, dass er euch etwas unterhält und ihr das eine oder andere mitnehmen könnt.

Thies

Kategorien: Allgemeines | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: